Ems

Hauptinhalt

Ems-Auen-Schutzkonzept


Umgestaltung des Uferbereichs der Ems am Angelsportverein in Greven

Bauschild

© Bezirksregierung Münster

Bild herunterladen

Neben den derzeitigen Bauarbeiten für die Umgestaltung der Querbauwerke „Cramer“ und „Schöneflieth“ an der Ems zwischen Freibad und Aa-Mündung in Greven wird jetzt ein weiterer Bereich des Flusslaufs der Ems ökologisch verbessert. Am Montag, den 31.08.2020 hat die Bezirksregierung Münster mit den Bauarbeiten zur Umgestaltung der Ems auf den vom Angelsportverein Greven 1933 e.V. zur Verfügung gestellten Flächen begonnen.

Baustelle

© Bezirksregierung Münster

Bild herunterladen

Auf einem Teil der Wiese wird das Gelände zur Herstellung einer Sekundäraue abgesenkt, die künftig bereits bei mittleren Wasserständen von der Ems überflutet wird. Im Bereich des heutigen Uferweges wird eine Randsenke modelliert. Der Weg wird weiter nach Norden verlegt, bevor er in Höhe der städtischen Regenwassereinleitung wieder an den bestehenden Weg anschließt. Am rechten Ufer werden zusätzlich noch zwei Buhnen in die Ems eingebaut. Diese sollen als Strömungslenker am gegenüberliegenden, linken Ufer weitere Uferabbrüche initiieren. Dort wurde bereits im vergangenen Jahr vom Bauhof der Bezirksregierung im Rahmen der Unterhaltung das Ufer aufgeweitet und die Steinbefestigung der Böschung entfernt. Dieser Abschnitt ist im Bild links gut zu erkennen. Rechts sind die Abgrabungsarbeiten für die Sekundäraue zu sehen.

Verwandte Themen

Zusätzliche Informationen

Downloads

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}