Hauptinhalt

Gesamtschulen, Sekundarschulen, Gemeinschaftsschulen, Primusschule


Gemeinsames Lernen bis zum Abitur
Integrierte Gesamtschulen

Die integrierten Gesamt­schulen sind - wie auch die Sekundarschulen, Gemeinschafts­schulen und Primus­schulen – Orte des längeren gemeinsamen Lernens. In den letzten Jahren ist ihre Anzahl im Regierungs­bezirk stark angestiegen. Diese Entwicklung zeigt die Bedeutung der Schulen als Standort­faktor für zunehmend mehr Kommunen und spiegelt den Wunsch der Eltern nach längerem gemeinsamen Lernen wider. (...)


Weitere integrierte Schulformen
Sekundarschulen

Die Sekundarschulen sind Schulen des längeren gemeinsamen Lernens. Die Sekundar­schule gibt es als neue Schul­form seit 2012. Sie umfasst die Jahr­gänge fünf bis zehn und ist in der Regel mindestens dreizügig. Für die Errichtung sind mindestens 25 Schülerinnen und Schüler pro Klasse erforderlich. Die neue Schul­form Sekundar­schule trägt dazu bei, ein attraktives und wohnort­nahes Schulangebot in den Gemeinden zu erhalten. (...)


Versuchsschulen
Gemeinschaftsschulen und Primusschule

In Ascheberg und Billerbeck sind 2011 zwei Gemeinschafts­schulen gestartet, um an einem wissen­schaftlich begleiteten Schul­versuch bis zum Ablauf des Schuljahres 2019/20 teilzunehmen. Seit Beginn des Schuljahres 2014/15 gibt es zudem eine Primus­schule in Münster, die unter einem Dach die Jahrgänge 1 bis 10 unterrichtet. (...)


Bezirksregierung Münster
Aufgaben der oberen Schulaufsicht

Das Dezernat für die Aufsicht über öffentliche und private Gesamt­schulen, Gemeinschafts­schulen und Sekundar­schulen betreut rund 75 Schulen des längeren gemeinsamen Lernens. Eine Reihe dieser Schulen befinden sich noch im Aufbau. Zu den maßgeblichen Aufgaben der Schul­aufsicht gehören die Beratung und Kontrolle der Schulen. (...)

Zusätzliche Informationen

Downloads

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}