Kunst

Hauptinhalt

Europawettbewerbe, Weiterbildung


NRW-Europawettbewerbe

Broschürentitel

© Bezirksregierung Münster

Bild herunterladen

Schülerwettbewerbe gehören zu einem festen Bestand­teil des nordrhein-westfälischen Kon­zeptes zur Förderung interessierter Schülerinnen und Schüler. Es werden Frage­stellungen angesprochen und Er­kenntnisse gewonnen, die verstärkt in die schulische Arbeit ein­bezogen werden können.

Wettbewerbe, ob schulische oder außer­­schulische, wirken motivierend. Sie können Schülerinnen und Schüler dazu bringen, sich intensiv mit einem Thema auseinander­zusetzen.

Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“

Der NRW-Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ wird unter Feder­führung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft gemeinsam mit dem Ministerium für Schule und Bildung als Instrument der Kultur­arbeit nach dem Bundes­vertriebenen- und Flüchtlings­gesetz (BVFG) ausgelobt. Hierzu wird von einer pädago­gischen Arbeits­gruppe jährlich mit wechselnden Themen eine Broschüre er­ar­beitet, die allen nordrhein-westfälischen sowie ost­euro­päischen Schulen mit deutsch­sprachigem Unterricht, die partner­schaftliche Beziehungen zu Schulen in NRW unter­halten, zur Verfügung gestellt wird.

Zu dem jeweiligen Jahresthema werden konkrete Projekte angeboten. Hierzu gehören Literatur-, Kunst- und Musik­projekte. Darüber hinaus Karten­projekte sowie fächer­verbindende Projekte, die der geographischen oder geschichtlichen Auseinander­setzung mit themen­bezogenen Sachverhalten dienen.

Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler ab der Grundschule. Die von den Jugend­lichen eingereichten Arbeiten werden durch eine Jury bewertet und die besten Projekte ausgezeichnet.

Diesen so prämierten „Landessiegern“ werden die gewonnenen Preise rechtzeitig vor Schul­jahres­ende während einer Feier­stunde durch eine hochrangige Vertretung der Landes­regierung überreicht. Für die osteuropäischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist die Reise zur Preis­verleihung der Preis. Der Schüler­wettbewerb ist damit ein wert­voller Beitrag grenzüberschreitender Kulturarbeit mit völkerverständigendem Charakter im Sinne der Kulturpflege des § 96 BVFG.

Die jährliche große Resonanz unterstreicht eindrucksvoll die nach wie vor hohe Popu­larität. So beteiligen sich regelmäßig rund 5.000 Schülerinnen und Schülern mit gut 1.700 Arbeiten an den verschieden Projekten. Seit seiner Gründung im Jahr 1953 erreichte der Schüler­wettbewerb schon 2,4 Millionen Schülerinnen und Schüler, die sich mit rund 900.000 Beiträgen am Wettbewerb beteiligten. 

Die Bewerbungsfrist ist der 31.1.2020!

Kontakt
Telefon: 0251 411-4820
E-Mail: schuelerwettbewerb@brms.nrw.de

Die aktuelle Ausschreibung zum Wettbewerb und weitere Informationen finden Sie unter:

Schülerwettbewerb „EuroVisions“

Seit 2006 richtet das Land Nordrhein-Westfalen den Schülerwettbewerb „EuroVisions“ aus. Fotografien und Kurzfilme dokumentieren, mit welchem Ideenreichtum sich junge Menschen buchstäblich ein Bild von Europa machen.

Kontakt
Telefon: 0251 411-4830
E-Mail: eurovisions@brms.nrw.de

Die aktuellen Ausschreibungen zu den Wettbewerben und Informationen zu den Siegerarbeiten finden Sie unter:

Logo Europawoche

© MBEM.NRW

Europawoche 2020

Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner hat den Wettbewerb zur Europawoche 2020 gestartet: Kommunen, Vereine, Verbände, Schulen, Hochschulen, Einrichtungen und Institutionen in Nordrhein-Westfalen sind aufgerufen, sich mit Projektideen zu bewerben, die die europäische Idee in Nordrhein-Westfalen unterstützen und verbreiten. Prämierte Projekte erhalten bis zu 2.000 Euro.

Minister Holthoff-Pförtner: „Für die Weiterentwicklung der EU brauchen wir einen breiten Dialog der Zivilgesellschaft. Mit der Europawoche fördern wir diesen Dialog und stärken den europäischen Gedanken in Nordrhein-Westfalen. Ich freue mich auf eine rege Beteiligung, kritische Diskussionen und neue Ideen für Europa.“

Das Motto 2020 lautet „Generation Europa: Influencer gesucht“. Gesucht werden Projekte, die den Austausch der Bürgerinnen und Bürgern zu folgenden Themen fördern:

  • „Unsere Umwelt“
  • „Unsere Medien“
  • „Unsere Zukunft“

Für den Wettbewerb in Frage kommen Projekte, die einer möglichst großen Zahl von Menschen zugänglich sind, eine große öffentliche Resonanz erfahren und in der Europawoche vom 2. Mai bis 10. Mai 2020 in Nordrhein-Westfalen stattfinden.
 
Die Europawoche findet in jedem Jahr rund um den 9. Mai statt, dem Europatag der Europäischen Union. Eine Woche lang sollen dabei Workshops, Seminare, Film- und Fotoprojekte, Konferenzen, Lesungen, grenzüberschreitende Begegnungen, Gesprächs­runden, Schulprojekte und andere innovative Projekte zur breitflächigen Auseinandersetzung mit Europa und der Europäischen Union anregen.

Einsendeschluss für die Bewerbungen zum Wettbewerb ist der 22. Januar 2020.

Weitere Informationen und Ausschreibungsunterlagen finden Sie im Internet unter:

Verwandte Themen

Zusätzliche Informationen

Downloads

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}