Jugendliche lachen

Hauptinhalt

Literaturcafé

Zwei Jugendliche an einer Weltkugel

3.3 Literaturcafé
Pest, Cholera, Corona – etwas Besseres als den Tod findet man überall

Projekt für die Jahrgangsstufen 5 – 13

Schule nur mit Maske, Fußball ohne Publikum, Sommerferien ohne Ostseekreuzfahrt. Die Welt spielt doch tatsächlich verrückt! Aber ist das wirklich ein neues Phänomen? Oder kriegen wir nur mehr davon mit, weil Globalisierung und Digitalisierung dazu führen, dass heutzutage immer gleich alle von allem was haben? Der sprichwörtliche Blick in die Geschichtsbücher macht schnell klar, dass Tod und Teufel schon immer hinter der nächsten Ecke standen und den Menschen auf den Leib gerückt sind. Die europäische Geschichte zeigt, dass Krankheitswellen, ganz gleich ob Pest, Cholera, Spanische Grippe oder Corona, noch nie Halt gemacht haben vor Grenzen. Geradezu absurd also, diese zu schließen. Übrigens hat die Menschheit noch immer jede dieser Pandemien überlebt. Sonst könntet Ihr Euch nämlich jetzt nicht in das Abenteuer dieses Projektes stürzen.

Eure Aufgaben

Jahrgangsstufen 5 – 13

  1. Recherchiert, ob eine Pandemie schon einmal über Eure Heimat gekommen ist und Eure Vorfahren betroffen waren (z. B. als Spanische Grippe oder Pestwelle) und fasst Eure Ergebnisse skizzenhaft zusammen. Hier helfen Euch vielleicht Stadtarchive, Heimatmuseen, Bibliotheken oder verlässliche Internet-Quellen.
  2. Versetzt Euch nun in einen Eurer Vorfahren: Wie hätte er/sie seine/ihre Erfahrungen und Erlebnisse festgehalten? Gestaltet z. B. ein Tagebuch oder eine Sammlung von Briefen und achtet dabei auf eine authentische Präsentation!

Fachbereiche

Deutsch, Geschichte, Politik, Sozialwissenschaften, Religion, Philosophie, Arbeitsgemeinschaften für kreatives Schreiben (auch fächer- und jahrgangsstufenübergreifend)

Arbeitsformen

Einzelarbeiten, Gruppenarbeiten, Partnerarbeiten

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}