Lehrerausbildung

Hauptinhalt

Lehrerfortbildung und Lehrerweiterbildung


Zusatzaufgaben

farbige Kachel mit Text Zusatzaufgaben

© Bezirksregierung Münster

Der Anzahl stetig wachsender Aufgaben für Schulen trägt das Dezernat Lehrerfortbildung auch mit der Ausweitung seines Angebotes Rechnung.
So finden sich hier unter anderem Lehrveranstaltungen zu den Themen Inklusion, Fortbildungen für Ansprechpartnerinnen für Gleichstellungsfragen, Fortbildungen für Lehrerräte, Arbeitssicherheit in Schulen, Angebote für Beratungslehrer/innen, Lehrergesundheitstage, Schulsozialarbeit, Schulverwaltungsprogramme, Kirchliche Angebote (Zertifikatskurse) und weitere.


Angebote für Beratungslehrer/innen

Zurzeit keine aktuellen Angebote



Arbeitssicherheit in Schulen

Das Dezernat 46 der Bezirksregierung Münster bietet den Schulen und Lehrkräften im Bereich „Arbeitssicherheit in Schulen“ Fortbildungsveranstaltungen zu folgenden Themen an:

  • Gefahrstoffe
  • Strahlenschutz
  • Sicherer Umgang mit Maschinen, Werkzeugen und Werkstoffen im Technik-Unterricht

Fortbildungen für

  • Gefahrstoffbeauftragte werden in unregelmäßigen Abständen (in der Regel in Zusammenarbeit mit der Unfallkasse NRW) angeboten und durchgeführt. Die Termine werden in unserem Fortbildungskatalog veröffentlicht.
  • Strahlenschutzbeauftragte werden in der Regel

a) im Zeitraum zwischen Osterferien und Sommerferien und

b) im Zeitraum zwischen den Herbstferien und den Weihnachtsferien eines Schuljahres

angeboten.

Die Fortbildungen für den Ersterwerb dauern 2 Tage, diese Fortbildungen sind in Absprache mit der Leitung des Dezernats Lehrerausbildung auch für Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst geöffnet.

Die Lehrkräfte, die an der Fortbildung erfolgreich teilgenommen haben, erhalten ein Zertifikat, das nach spätestens 5 Jahres aufgefrischt werden muss, um seine Gültigkeit zu erhalten. Bei Fristüberschreitung ist ein Neuwerb erforderlich. Über Ausnahmen entscheidet das für den Arbeitsschutz zuständige Dez. 55: https://www.bezreg-muenster.de/de/arbeitsschutz/strahlenschutz/index.html.

Der Auffrischungskurs im Strahlenschutz dauert einen Tag.

  • Lehrkräfte zum sicheren Umgang mit Maschinen, Werkzeugen und Werkstoffen im Technik-Unterricht werden mehrmals im Schuljahr angeboten. Diese Fortbildung enthält neben theoretischen und rechtlichen Grundlagen einen hohen Praxisanteil im Umgang mit Werkzeugen, Maschinen und Werkstoffen. Dies erklärt die Dauer von 6 Ganztagen und die Begrenzung auf eine Teilnehmerzahl von max. 10 Personen.

Bitte beachten Sie, dass dieser Kurs keinen Ersatz für einen Zertifikatskurs Technik darstellt, in dem vor allem die Planung und Unterrichtsgestaltung im Vordergrund steht.

Alle Schulen der Sekundarstufen I und II werden zeitnah zur Ausschreibung sicherheitsrelevanter Fortbildungen per Dienstemail auf die Veröffentlichung von Ausschreibungen im jeweiligen Bereich hingewiesen.

Ihr Ansprechpartner ist:

Manfred Schubert
Pädagogischer Mitarbeiter 
Telefon: 0251 411-4225
Telefax: 0251 411-84225

Wenn aktuelle Veranstaltungen geplant sind, finden Sie diese im Bereich "Arbeitssicherheit in Schulen" unter folgendem Link:

Taucht der Oberpunkt: "Arbeitssicherheit in Schulen" nicht auf, sind aktuell keine Veranstaltungen zu diesem Themenkreis ausgeschrieben. Bitte schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt erneut nach. Darüberhinaus weisen wir darauf hin, dass die Schulleitungen regelmäßig über Ausschreibungen sicherheitsrelevanter Fortbildungen per Dienstemail informiert werden.


Berufliche Orientierung – KAoA (Kein Abschluss ohne Anschluss)

Das Dezernat 46 der Bezirksregierung Münster bietet den Schulen und Lehrkräften im Bereich „Berufliche Orientierung – KAoA“ jährlich eine Qualifizierungsmaßnahme zu folgenden Themen an:

  • Prozesse und Strukturen in KAoA
  • BO-Kompetenzen, BO-Curriculum und Qualitätssicherung: Vom Konzept zum Curriculum
  • Portfolioinstrument und Potenzialanalyse    
  • Berufsfelderkundung und Praxisphasen
  • Langzeitpraktika
  • Genderaspekte der Berufswahl und in der Beratung
  • Beratung, Anschlussvereinbarung und EckO
  • Anschlussmöglichkeiten und Bewerbungsphase
  • KAoA-STAR als inklusiver Baustein in KAoA
  • Berufliche Orientierung in der Sek II
  • Agentur für Arbeit und Hochschulen als Akteure in der BO

Diese Übersicht dient als Anhaltspunkt und Leitfaden, wobei kurzfristig noch Änderungen möglich sind.

Die jährliche Qualifizierungsmaßnahme „StuBo neu im Amt“ startet i.d.R. zu Beginn jedes Schuljahres und ist auf fünf ganztägige Termine verteilt. Sie richtet sich an Lehrkräfte, die Ihre Aufgabe als Koordinatorinnen und Koordinatoren für Berufliche Orientierung neu übernommen haben.

Alle Schulen werden zeitnah zur Ausschreibung per Dienstmail auf die Veröffentlichung der Ausschreibung und die entsprechende Anmeldemöglichkeit hingewiesen.

Ihr Ansprechpartner ist:

Michael Leicht
Bezirkskoordinator KAoA – Berufliche Orientierung
Telefon: 0251 411-4231
E-Mail: michael.leicht@brms.nrw.de

Wenn aktuelle Veranstaltungen geplant sind, finden Sie diese im Bereich „Berufliche Orientierung“ unter folgendem Link:

Taucht der Oberpunkt „Berufliche Orientierung“ nicht auf, sind aktuell keine Veranstaltungen zu diesem Themenkreis ausgeschrieben. Bitte schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt erneut nach.



Fortbildungen für Lehrerräte

Zur Vorbereitung auf die Wahrnehmung der Rechte für die Beteiligung des Lehrerrats an den Entscheidungen der Schulleiterin oder des Schulleiters gemäß § 69 Abs. 4 SchulG wird den Mitgliedern der Lehrerräte eine Qualifizierung angeboten.

Die Teilnahme an der Qualifizierung liegt im besonderen dienstlichen Interesse. Den Mitgliedern der Lehrerräte ist gemäß § 69 Abs 6 Satz 3 SchulG die Teilnahme zu ermöglichen.

Für die Teilnahme an den Qualifizierungen der Lehrerverbände/Gewerkschaften ist Sonderurlaub gemäß § 4 Abs. 1 Sonderurlaubsverordnung (SUrlV) zu erteilen. Der besondere Ausnahmefall gemäß § 4 Abs. 2 Satz 2 SUrlV ist gegeben. Es besteht Anspruch auf Kostenerstattung nach den Bestimmungen des Landesreisekostengesetzes. Für Lehrkräfte im Beamtenverhältnis finden die Vorschriften des Abschnitts V „Unfallfürsorge“ des Beamtenversorgungsgesetzes Anwendung. Lehrkräfte im Tarifbeschäftigtenverhältnis unterliegen den Bestimmungen der „Gesetzlichen Unfallversicherung“ gemäß Sozialgesetzbuch VII.

Die Reisekosten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer tragen die Schulen. Die Bezirksregierung erstattet den Schulen die verauslagten Reisekosten auf Antrag.



Fortbildungsangebote Inklusion

Zur Zeit keine Angebote


Kirchliche Angebote (Zertifikatskurse)

Angebote weiterer Träger unterliegen nicht den Vorgaben des Landes (z. B. bzgl. Ausgestaltung, Zeit, Kosten, Teilnehmerauswahl usw.). Die Verfahren der staatlichen Lehrerfortbildung finden entsprechend keine Anwendung.




Schulverwaltungsprogramme

Zurzeit werden keine neuen Veranstaltungen im Bereich „Schulverwaltungsprogramme“ angeboten, da noch die aufgrund der Pandemie ausgefallenen Veranstaltungen nachgeholt werden. Im Anschluss daran, voraussichtlich im Zeitraum Herbst/Winter, wird zumindest eine neue Einführungsveranstaltung für SchILD-NRW neu ausgeschrieben werden. Die anderen Module folgen dann zu Beginn des neuen Jahres.


Sonstiges

Aktuell liegen keine Angebote in diesem Bereich vor.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Sachbearbeitung:
Potente, Christian
0251 411-4181


Sportfortbildungen

Regionale Fortbildungsangebote (Online-Anmeldung)
Lokale Fortbildungsangebote (Anmeldung über zuständige Beraterinnen und Berater im Schulsport)

Bei Fragen zu lokalen Fortbildungsangeboten kontaktieren Sie bitte den zuständigen Berater/die zuständige Beraterin im Schulsport für Ihren Kreis.

Angebote weiterer Träger/Kooperationspartner
Formulare Sportfortbildungen

Formulare

Verwandte Themen

Zusätzliche Informationen

Downloads

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}