Kunst

Hauptinhalt

NRW-Europawettbewerbe


Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“

Broschürentitel

© Bezirksregierung Münster

Bild herunterladen

Der NRW-Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ wird unter Feder­führung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft gemeinsam mit dem Ministerium für Schule und Bildung als Instrument der Kultur­arbeit nach dem Bundes­vertriebenen- und Flüchtlings­gesetz (BVFG) ausgelobt. Hierzu wird von einer pädago­gischen Arbeits­gruppe jährlich mit wechselnden Themen eine Broschüre er­ar­beitet, die allen nordrhein-westfälischen sowie ost­euro­päischen Schulen mit deutsch­sprachigem Unterricht, die partner­schaftliche Beziehungen zu Schulen in NRW unter­halten, zur Verfügung gestellt wird.

Zu dem jeweiligen Jahresthema werden konkrete Projekte angeboten. Hierzu gehören Literatur-, Kunst- und Musik­projekte. Darüber hinaus Karten­projekte sowie fächer­verbindende Projekte, die der geographischen oder geschichtlichen Auseinander­setzung mit themen­bezogenen Sachverhalten dienen.

Teilnahmeberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler ab der Grundschule. Die von den Jugend­lichen eingereichten Arbeiten werden durch eine Jury bewertet und die besten Projekte ausgezeichnet.

Diesen so prämierten „Landessiegern“ werden die gewonnenen Preise rechtzeitig vor Schul­jahres­ende während einer Feier­stunde durch eine hochrangige Vertretung der Landes­regierung überreicht. Für die osteuropäischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist die Reise zur Preis­verleihung der Preis. Der Schüler­wettbewerb ist damit ein wert­voller Beitrag grenzüberschreitender Kulturarbeit mit völkerverständigendem Charakter im Sinne der Kulturpflege des § 96 BVFG.

Die jährliche große Resonanz unterstreicht eindrucksvoll die nach wie vor hohe Popu­larität. So beteiligen sich regelmäßig rund 5.000 Schülerinnen und Schülern mit gut 1.700 Arbeiten an den verschieden Projekten. Seit seiner Gründung im Jahr 1953 erreichte der Schüler­wettbewerb schon 2,4 Millionen Schülerinnen und Schüler, die sich mit rund 900.000 Beiträgen am Wettbewerb beteiligten. 

Die Bewerbungsfrist ist der 31.1.2022!

Kontakt
Telefon: 0251 411-4820
E-Mail: schuelerwettbewerb@brms.nrw.de

Die aktuelle Ausschreibung zum Wettbewerb und weitere Informationen finden Sie unter:

Verwandte Themen

Zusätzliche Informationen

Downloads

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}