Hände einer medizinischen Pflegekraft vor virtuellen Button

Hauptinhalt

Elektronisches Gesundheits­berufe­register – eGBR


Ihr Weg zum elektronischen Heilberufsausweis (eHBA)

grafische Darstellung des elektronischen Heilberufsausweis

© MAGS.NRW/Bezirksregierung Münster

Der elektronische Heilberufsausweis (eHBA) ist eine personenbezogene Chipkarte im Scheckkartenformat. Der eHBA dient der persönlichen Authentifizierung der Heilberufler:innen an einem Kartenlesegerät („eHealth-Kartenterminal“). Mit dem eHBA weisen sich Heilberufler:innen in der Telematikinfrastruktur im Gesundheitswesen elektronisch aus.

Der eHBA ermöglicht es Ihnen, in Verbindung mit einer Security Module Card Typ B (SMC-B) über ein Kartenlesegerät patientenbezogen auf die Anwendungen der Telematikinfrastruktur zuzugreifen. Darüber hinaus können Sie mit dem eHBA Dokumente mit einer qualifizierten elektronischen Signatur rechtssicher digital unterschreiben.

Grafik

© Bezirksregierung Münster

Heilberufler:innen, die nicht über eigene Körperschaften verfügen, denen die Aufgabe der Ausgabe von eHBA gesetzlich zugewiesen wurde, beantragen ihren eHBA beim elektronischen Gesundheitsberuferegister (eGBR). Diesen Antrag können selbständige Heilberufler:innen ebenso stellen wie auch Heilberufler:innen, die in einer Praxis, einer Pflegeeinrichtung oder einer sonstigen Leistungserbringerinstitution beschäftigt sind.

Auf dieser Internetseite gelangen Sie unter der Rubrik „Service“ zum NRW Serviceportal. Hier können Sie Ihren eHBA ganz bequem online beim eGBR beantragen. Sie benötigen für die Antragstellung Ihre Berufserlaubnisurkunde in digitaler Form (z. B. als Foto oder PDF). Für die Antragstellung im NRW Serviceportal können Sie sich dort entweder ein Servicekonto einrichten oder sich mit der Online-Ausweisfunktion Ihres Ausweisdokuments authentifizieren. Bitte beachten Sie, dass sich alle Angaben im Antrag oder der Erklärung auf diejenige Person beziehen, für die der Antrag gestellt oder die Erklärung abgegeben wird.

Das eGBR leitet Ihren Antrag umgehend an die Stelle weiter, die Ihre Berufserlaubnis erteilt hat bzw. bestätigen kann. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie vom eGBR eine Vorgangsnummer. Mit dieser Vorgangsnummer können Sie Ihren eHBA bei einem der folgenden zugelassenen Vertrauensdiensteanbieter Ihrer Wahl bestellen:

  • D-Trust
  • T-Systems

Ihren Vertrauensdiensteanbieter wählen Sie bereits im Rahmen der Antragstellung beim eGBR aus. Nach Ihrer Bestellung fragt der von Ihnen ausgewählte Vertrauensdiensteanbieter Ihre Berechtigung zum Erhalt eines eHBA mit der von Ihnen angegebenen Vorgangsnummer beim eGBR ab.

Im Rahmen des Pilotbetriebs erhebt das eGBR keine Gebühren. Der von Ihnen ausgewählte Vertrauensdiensteanbieter berechnet Ihnen Gebühren für die Produktion Ihres eHBA und die Bereitstellung der damit verbundenen Dienstleistung. Die Höhe dieser Gebühren können Sie den oben verlinkten Produktinformationen entnehmen. Auf der Internetseite des Spitzenverbands Bund der Krankenkassen („GKV-Spitzenverband“) finden Sie die bestehenden Finanzierungsvereinbarungen über den Ausgleich der Kosten, die beim Anschluss an die Telematikinfrastruktur entstehen.

Auf der Internetseite des eGBR gelangen Sie unter der Rubrik „Service“ zum Antragsportal des GKV-Spitzenverbands. Dort können Sie einen Finanzierungs- oder Förderantrag stellen.

Das eGBR beachtet bei der Kommunikation mit der Stelle, die Ihre Berufserlaubnis bestätigt, und dem von Ihnen gewählten Vertrauensdiensteanbieter strikt die geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

Ihr eHBA ist grundsätzlich fünf Jahre lang gültig. Um zum Ablauf der Gültigkeit einen neuen eHBA zu erhalten, empfehlen wir Ihnen, rechtzeitig einen Folgeantrag bei Ihrem Vertrauensdiensteanbieter zu stellen.

Zusätzliche Informationen

Service

Hinweis: Ggf. wird Ihnen im NRW Serviceportal unter „Zuständige Stelle“ für Ihren Ort angezeigt, dass keine zuständige Stelle gefunden wurde. An der Behebung dieses redaktionellen Problems wird aktuell gearbeitet.

Im derzeitigen Pilotbetrieb kann das eGBR Anträge von Personen bearbeiten, die ihre Berufserlaubnis von einer in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein oder Mecklenburg-Vorpommern ansässigen Behörde erhalten haben.

Downloads

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}