Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Regierungspräsidentin Dorothee Feller macht Kommunen Mut sich für LEADER in der kommenden Förderperiode zu bewerben.

Regierungspräsidentin Dorothee Feller macht Kommunen Mut sich für LEADER in der kommenden Förderperiode zu bewerben. © Bezirksregierung Münster


08.10.2021
Erfolgsmodell LEADER: Wie geht es in der nächsten Förderperiode 2023-2027 weiter

Münster/Münsterland/Emscher-Lippe. Rund 60 Gäste hörten bei der Informationsveranstaltung gestern (Donnerstag, 7. Oktober) im Freiherr-vom-Stein-Haus der Bezirksregierung Münster am Domplatz wie es in der nächsten Förderperiode 2023-2027 mit dem Erfolgsmodell LEADER weitergehen soll.

Die Bezirksregierung Münster will mit dieser Veranstaltung Städte und Gemeinden im Bezirk auf die neue Förderperiode mit LEADER aufmerksam machen und den Kommunen die Chance geben auch zukünftig tolle Projekte in den ländlichen Räumen auf die Beine zu stellen.

Regierungspräsidentin Dorothee Feller begrüßte die Bürgermeister*innen und Landräte aus dem Bezirk sowie die Regionalmanager*innen der LEADER- und VITAL.NRW-Regionen im Foyer der Behörde und blickte zunächst kurz auf die vergangene Förderperiode (2014-2020) zurück.

Viele kreative Projekte haben durch LEADER die Lebensverhältnisse der Menschen auf dem Land nachhaltig verbessert. Wie wichtig ein gesunder ländlicher Raum ist, hat sich während der Corona-Pandemie gezeigt. Da war es gut, dass es in Lockdown-Zeiten bereits ausgeschilderte Rad- und Wanderrouten, Parks mit outdoor-Fitnessgeräten und interessante ländliche Themenrouten gab. In den acht LEADER- bzw. VITAL.NRW-Regionen des Regierungsbezirks wurden in den vergangenen Jahren mehr als 170 Projekte mit einem Fördervolumen von rund zehn Millionen Euro umgesetzt.

Um anstehenden Herausforderungen wie den Klimawandel, die steigende Umweltbelastung, den Verlust der biologischen Vielfalt und die Mobilitätswende gestalten zu können, brauchen wir ein kooperatives Miteinander, Bürgerbeteiligung und starke Netzwerke. Mit LEADER können wir diese Herausforderungen annehmen und in die Zukunft planen. Hier können wir auf eine bewährte Zusammenarbeit zwischen den Kommunen setzen. Die Bezirksregierung Münster mit ihrem Dezernat für Ländliche Entwicklung, Bodenordnung wird diesen Prozess intensiv begleiten. Die Mitarbeiter*innen sind Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Programm.

„Ich habe in der vergangenen Förderperiode selbst viele LEADER- und VITAL.NRW-Regionen besucht und gesehen wie erfolgreich und nutzbringend für die Menschen vor Ort die Projekte umgesetzt werden. Daher wünsche mir, dass wir in der neuen Förderperiode möglichst viele LEADER-Regionen in den Regierungsbezirk Münster holen und so die ländlichen Regionen stärken und zukunftsfest aufstellen können“, sagte Feller.

LEADER-Referent Jens Niermann vom MUNLV erläuterte ausführlich den Prozess und den zeitlichen Fahrplan für die neue Förderperiode 2023-2027. Derzeit laufen verschiedene Vorbereitungen parallel. Voraussichtlich ab Mitte Oktober 2021 startet das MUNLV den Aufruf, sich als LEADER-Region zu bewerben. Bis Anfang März 2022 haben die Regionen dann Zeit, eine Entwicklungsstrategie einzureichen. Bewerben können sich regionale übergemeindliche Zusammenschlüsse in ländlich strukturierten Gebieten mit 40.000 bis 150.000 Einwohnern. Ende April 2022 werden dann die Regionen ausgewählt und zugelassen, so dass ab 1. Januar 2023 innovative Projekte umgesetzt werden können.

Was ist LEADER?

LEADER ist ein Programm der Europäischen Union (EU) zur Förderung ländlicher Räume. Der Begriff LEADER ist die französische Abkürzung für „liasons entre actions de développement de l’économie rural“, was mit „Verbindungen von Aktionen zur ländlichen Entwicklung“ übersetzt wird.

In der Förderperiode 2014-2020 gab es fünf LEADER-Regionen und drei VITAL.NRW-Regionen im Regierungsbezirk Münster:

LEADER

·        Kulturlandschaft Ahaus-Heek-Legden

·        Bocholter Aa

·        Baumberge

·        Steinfurter Land

·        Tecklenburger Land

·        Lippe-Möhnesee mit Wadersloh (Kreis Warendorf) - Regierungsbezirk Arnsberg

VITAL.NRW

·        8Plus im Kreis Warendorf

·        berkel schlinge

·        Hohe Mark

Weitere Links

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}