Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Stadtweinhaus Münster

Das Stadtweinhaus in Münster am Prinzipalmarkt © Bezirksregierung Münster


26.07.2019
Aktuelle Denkmalförderungen

Denkmäler sind Zeugnisse der Geschichte. Sie zu erhalten ist von zentraler Bedeutung für die Attraktivität der Städte und Regionen. In Nordrhein-Westfalen stehen rund 80.000 Baudenkmäler, etwa 5.800 Bodendenkmäler und mehr als 800 bewegliche Denkmäler – wie Lokomotiven, Schiffe und Hafenkräne – unter Denkmalschutz. Dies alles zu pflegen und zu erhalten ist Kernaufgabe des städtebaulichen Denkmalschutzes. Mit Hilfe des Programms der Denkmalförderung wird die Pflege und Sanierung der Denkmäler unterstützt.


Kapelle von Haus Lütkenbeck in Münster kann saniert werden

Pressemitteilung vom 26.07.2019

Münster. Einen Zuwendungsbescheid über 17.107 Euro für die Kapelle von Haus Lütkenbeck in Münster hat die Bezirksregierung Münster jetzt auf den Weg gebracht.

An der Kapelle soll die Traufe denkmalgerecht saniert und restauriert werden. Außerdem werden die Fassade, die Fenster, die Laterne und die Wetterfahne und das Dach instandgesetzt.

Die Fördermittel stammen aus dem Denkmalförderprogramm 2019 des Landes Nordrhein-Westfalen.

Glockenturm der Ev. Johannes-Kirche in Südlohn kann saniert werden

Presseinformation vom 26.07.2019

Münster/Südlohn. Die Bezirksregierung Münster hat einen Zuwendungsbescheid über 78.000 Euro für die Evangelische Johannes-Kirche in Südlohn-Oeding auf den Weg gebracht.

Mit dem Geld soll der Glockenturm der Kirche denkmalgerecht saniert werden.

Die Fördermittel stammen aus dem Denkmalförderprogramm 2019 des Landes Nordrhein-Westfalen.

Sanierung des Stadtweinhauses in Münster

Stadtweinhaus Münster

Das Stadtweinhaus in Münster am Prinzipalmarkt © Bezirksregierung Münster

Bild herunterladen

Presseinformation vom 03.07.2019

Münster. Die Bezirksregierung Münster fördert die Sanierung des Stadtweinhauses in Münsters guter Stube am Prinzipalmarkt mit 27.200 Euro.

Mit den Fördermitteln aus dem Denkmalförderprogramm 2019 des Landes Nordrhein-Westfalen sollen der Ziergiebel und der Sentenzbogen am Stadtweinhaus konserviert werden.

Die Gesamtausgaben belaufen sich auf 68.000 Euro.

Bildstock in Nordwalde wird saniert

Presseinformation vom 03.07.2019

Münster/Nordwalde. Die Bezirksregierung Münster hat aus dem Denkmal­förder­programm 2019 des Landes Nordrhein-Westfalen 4.390 Euro für die Sanierung des Baudenkmals „Bildstock“ an der Amtmann-Daniel-Straße in Nordwalde bewilligt.

Die Gesamtkosten der Sanierung des Bildstocks liegen bei rund 8.780 Euro. Das Land fördert sie mit 50 Prozent.

19.500 Euro für die Sanierung des Stadtmuseums Ibbenbüren

Presseinformation vom 03.07.2019

Münster/Ibbenbüren. Das Stadtmuseum in Ibbenbüren wird mit 19.500 Euro aus dem Denkmal­förderprogramm 2019 des Landes NRW durch die Bezirksregierung Münster gefördert.

Das Museum wird mit dem Geld die denkmalgerechte Sanierung der Fenster vornehmen.

Begegnungszentrum für Ausländer und Deutsche e. V. in Ibbenbüren wird saniert

Presseinformation vom 24.06.2019

Münster/Ibbenbüren. Die Bezirksregierung Münster hat aus dem Denkmalförderprogramm 2019 des Landes Nordrhein-Westfalen 10.000 Euro für das Baudenkmal „Begegnungszentrum für Ausländer und Deutsche e. V.“ in Ibbenbüren bewilligt.

Mit den Fördergeldern werden die Fenster und die Fugen an der Fassade des Gebäudes saniert.

100.000 Euro für Sanierung von Schloss Ahaus

Presseinformation vom 24.06.2019

Aus dem Denkmalförderprogramm 2019 des Landes Nordrhein-Westfalen hat die Bezirksregierung Münster 100.000 Euro für das Baudenkmal Schloss Ahaus bewilligt.

Am Schloss im Herzen der Stadt Ahaus soll mit den Fördermitteln die Gräftenmauer West, das Triumphfportal, zwei Wachthäuschen und zwei Eckpavillons (Nordwest- und Südost-Pavillons) saniert werden.

Plagemanns Mühle in Metelen mit 4.900 Euro gefördert

Wassermühle

Wassermühle Plagemann in Metelen © Gemeinde Metelen

Bild herunterladen

Presseinformation vom 14.06.2019

Münster/Metelen. Aus dem Denkmalförderprogramm 2019 des Landes Nordrhein-Westfalen hat die Bezirksregierung Münster für die Wassermühle Plagemann in Metelen 4.900 Euro bewilligt.

Mit diesem Geld sollen die Fassade und die Fenster an der Wassermühle saniert werden.

25.000 Euro für Katholische Liebfrauenkirche in Bottrop-Eigen

Presseinformation vom 14.06.2019

Münster/Bottrop. Die Bezirksregierung hat für die Sanierung der Katholischen Liebfrauen-Kirche in Bottrop-Eigen 25.000 Euro aus dem Denkmalförderprogramm 2019 des Landes Nordrhein-Westfalen bewilligt.

Mit dem Geld sollen denkmalgerechte Steinmetzarbeiten an der Fassade als Sofortmaßnahme umgesetzt werden. An weiteren Punkten wird die Fassade des Baudenkmals denkmalgerecht instandgesetzt.

50.000 Euro für Marienkapelle Visbeck bewilligt

Presseinformation vom 14.06.2019

Münster/Dülmen. Die Bezirksregierung Münster hat 50.000 Euro aus dem Denkmalförderprogramm 2019 des Landes Nordrhein-Westfalen für die Marienkapelle Visbeck in Dülmen bewilligt.

Nahe Dülmen liegt das ehemalige Rittergut Haus Visbeck. Heute existieren nur noch ein Teil der Gebäude sowie die Marienkapelle. Mit den finanziellen Mitteln soll die Kapelle denkmalgerecht saniert und konservatorisch erhalten werden.

Gut Hohenfelde mit 7.400 Euro gefördert

Presseinformation vom 14.06.2019

Münster/Lienen. Die Bezirksregierung Münster hat zwei Förderungen in Höhe von insgesamt 7.400 Euro für das Gut Hohenfelde in Lienen auf den Weg gebracht.

Mit 3.900 Euro wird die Sanierung der Außentüren Süd und Nord im Haupthaus des Gutes Hohenfelde gefördert. Weitere 3.500 Euro sind für die denkmalgerechte Kellersanierung durch Malerarbeiten vorgesehen.

Der Meierhof aus dem 13. Jahrhundert liegt am Südhang des Teutoburger Waldes zwischen Lienen und Iburg. Die Fördermittel stammen aus dem Denkmalförderprogramm 2019 des Landes Nordrhein-Westfalen.

Verwandte Themen

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}