Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Autobahn

© Manfred Steinbach/Fotolia


13.12.2019
Planfeststellungsbeschluss für den Ausbau der A1 von Ascheberg bis Münster-Amelsbüren ist fertiggestellt

Münster. Der Planfeststellungsbeschluss der Bezirksregierung Münster für den 6-streifigen Ausbau der Bundesautobahn 1 (A 1) von der Anschlussstelle Ascheberg bis zur Dortmund-Ems-Kanal-Brücke in Münster-Amelsbüren wurde jetzt fertiggestellt.

Das Planfeststellungsverfahren zu dem circa 9,5 Kilometer langen Ausbauabschnitt wurde mit Antrag des Landesbetriebes Straßenbau NRW im Juli 2016 eingeleitet. Zum Erörterungstermin für die umfangreiche Planung, für die ein vordringlicher Bedarf nach dem Bundesfernstraßenbedarfsplan besteht, hatte die Bezirksregierung im März 2018 eingeladen.

Wegen der Vielfalt der betroffenen Belange, insbesondere von Grundstücksbetroffenen und der Empfindlichkeit des Planungsraums im Bereich der Davert und des Emmerbaches, hat der Landesbetrieb Straßenbau NRW aus Anlass von Einwendungen und als Ergebnis der Erörterung mehrere Planänderungen vorgenommen und in das Planfeststellungsverfahren eingebracht. Einen besonderen Schwerpunkt der planerischen Abwägung der Planfeststellungsbehörde bildete das Lärmschutzkonzept.

Die Bezirksregierung Münster wird den Planfeststellungsbeschluss im kommenden Jahr in ihrem Amtsblatt und den örtlichen Tageszeitungen öffentlich bekanntmachen. Es ist beabsichtigt im Januar 2020 den Planfeststellungsbeschluss mit seinen Anlagen in den vom Ausbauvorhaben berührten Städten Hörstel und Münster sowie den Gemeinden Ascheberg und Senden auszulegen. In dieser Zeit wird der Beschluss auch auf der Internetseite der Bezirksregierung Münster einsehbar sein. Außerdem werden die Planunterlagen beim Landesbetrieb Straßenbau NRW, Regionalniederlassung Münsterland, Wahrkamp 30, 48653 Coesfeld, einzusehen sein. Über den genauen Zeitraum der Auslegung werden sowohl die Planfeststellungsbehörde, als auch die genannten Städte und Gemeinden rechtzeitig informieren.

Darüber hinaus wird die Planfeststellungsbehörde den Planfeststellungsbeschluss denjenigen, über deren Einwendungen entschieden worden ist und den Behörden und Vereinigungen, über deren Stellungnahmen entschieden worden ist, zu Beginn des neuen Jahres zustellen.

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}