Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Ein Quartiersarchitekt oder eine Quartiersarchitektin soll zur Beratung von Immobilieneigentümern beauftragt werden

© DragonImages/Fotolia


27.11.2019
Vreden erhält einen Quartiersarchitekten

Münster/Vreden. Die Stadt Vreden erhält 54.000 Euro für das Quartiersmanagement. Mit dem Geld aus dem Stadterneuerungsprogramm soll ein Quartiersarchitekt oder eine Quartiersarchitektin zur Beratung von Immobilieneigentümern beauftragt werden. Die Folgeförderung aus Bundes- und Landesmitteln hat die Bezirksregierung Münster jetzt bewilligt.

Bereits im November 2014 wurde ein Citymanagement eingerichtet, das sich dafür einsetzt, die Innenstadt zu beleben und Aktivitäten zu bündeln, um das Image und die Identität vor Ort zu stärken. Schwerpunkte des Citymanagements liegen im Flächenmanagement, der Aktivierung Privater und Vernetzung der lokalen Akteure miteinander.

Um das große Potential der Innenstadt weiter sichtbar und nutzbar zu machen, sollen Immobilieneigentümer durch eine umfassende architektonische und immobilienwirtschaftliche Beratung zu eigenen Investitionen aktiviert werden. Einzeleigentümer sollen zu privaten Maßnahmen angeregt werden, damit die Immobilien im Sanierungsgebiet für Wohnungen und für gewerbliche Flächen attraktiver werden. Insgesamt soll die Multifunktionalität der Innenstadt als Handels-, Gastronomie-, Freizeit- und Wohnungsstandort gestärkt werden. 

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}