Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Geld

© Stockfotos-MG/Fotolia


20.11.2019
877.000 für „Gemeinsam für Emscher 2022“

Münster/Bottrop. Die Bezirksregierung Münster hat der Stadt Bottrop Fördermittel aus dem Städtebauförderprogramm 2019 bewilligt. Für die Kooperation „Gemeinsam für Emscher 2022“ des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung Nordrhein-Westfalen mit der Emschergenossenschaft werden rund 877.000 Euro aus Landes-und Bundesmitteln zur Verfügung gestellt. Das sind 80 Prozent der Gesamtkosten.

Die im Rahmen der Kooperation geplanten Projekte sollen die Lebensqualität der Menschen in den Stadträumen links und rechts der Emscher verbessern und das Image der Region steigern und somit den Emscherumbau vorantreiben.

In enger Abstimmung mit dem Ministerium und den beteiligten Städten übernimmt die Emschergenossenschaft koordinierende Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit, der Bürgerbeteiligung und der Projektrealisierung. Geplant sind beispielsweise dezentrale Veranstaltungen in den betroffenen Stadtteilen, die den Umbau der Emscher vermitteln und präsentieren sowie einige Workshops. Im Präsentationsjahr 2022 ist eine große Abschlusstagung geplant.

Die von der Stadt Bottrop stellvertretend für die Städte beantragten Fördermittel darf die Emschergenossenschaft für diese Aufgaben einsetzen, die sich im Übrigen selbst auch an den Kosten beteiligt und zwar mit 20 Prozent. Daher muss die Stadt Bottrop für diese Kooperation keine eigenen Mittel aufbringen.

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}