Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Geld

© Stockfotos-MG/Fotolia


22.10.2019
1.434.000 Euro für Rotthausen, Neustadt und Bochumer Straße in Gelsenkirchen

Münster/Gelsenkirchen. Die Bezirksregierung Münster hat der Stadt Gelsenkirchen aus dem Städtebauförderprogramm 2019 des Landes Nordrhein-Westfalen für drei Fördergebiete 1.434.000 Euro bewilligt.

Mit diesem Geld sollen verschiedene Projekte in den Quartieren Rotthausen und Neustadt umgesetzt werden. In Rotthausen wird unter anderen ein neuer Spielplatz angelegt. In dieses Stadtquartier fließen rund 556.000 Euro. In Neustadt sollen Kinder dazu ermuntert werden ihr Wohnumfeld mitzugestalten. Für das Stadtquartier werden 166.000 Euro bewilligt. Außerdem sollen in beiden Quartieren kleinere bewohnergetragene Projekte zur Stärkung des sozialen Miteinanders unterstützt werden.

Für die Wiederbelebung der Bochumer Straße in Gelsenkirchen wird ein Konzept zur umfangreichen Umgestaltung erstellt. Für die Bochumer Straße stehen Fördermittel in Höhe von 712.000 Euro zur Verfügung.

Die drei Gelsenkirchener Stadtgebiete werden mit 80 Prozent der Gesamtkosten aus Landes-und Bundesmitteln unterstützt.

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}