Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

3 Menschen

Regierungspräsidentin Dorothee Feller (Mitte) übergibt zwei Förderbescheide an Holger Lohse (l.) und Hubert Große-Ruiken (r.) © Bezirksregierung Münster


17.10.2019
Regierungspräsidentin übergibt Förderbescheide über 2,3 Millionen Euro an die Stadt Dorsten

Münster/Dorsten. Regierungspräsidentin Dorothee Feller nutzte die Gelegenheit des Besuches einer Delegation der Stadt Dorsten und überreichte dem Kämmerer Hubert Große-Ruiken und dem technischen Beigeordneten Holger Lohse zwei Förderbescheide mit denen die Bezirksregierung Münster der Stadt Dorsten eine Förderung von insgesamt 2.319.300 Euro bewilligt.

Bei den Förderbescheiden handelt es ich in beiden Fällen um bewilligte Mittel für Projekte aus dem Integrierten Handlungskonzept „Wir machen MITte“.

Mit einer Summe von 1.583.100 Euro, die für die Umgestaltung des Freizeitparks Maria Lindenhof bewilligt wurde, soll der Freizeitpark auf der Lippe-Insel ökologisch revitalisiert, aktiviert und geöffnet werden. Hierdurch soll der Fläche wieder die Bedeutung eines Bürgerparks für das Quartier gegeben werden. Mit geplanten Gesamtkosten von 1.759.000 Euro liegt der Fördersatz hierfür bei 90 Prozent.

Die darüber hinaus bewilligte Summe von 736.200 Euro soll ebenfalls Projekte aus dem Integrierten Handlungskonzept „Wir machen MITte“ fördern. Mit dem Geld sollen im Rahmen der Gesamtmaßnahme „Spielflächen- und Bewegungsprogramm“ die Einzelmaßahmen „Dorstener Fitness-Routen“, „Gesundheitspark St. Elisabeth-Krankenhaus“ und „Bolzplatz Agathaschule“ umgesetzt werden. Die Gesamtkosten für die Umsetzung der einzelnen Maßnahmen werden sich voraussichtlich auf 818.000 Euro belaufen, so dass auch hier der Fördersatz bei 90 Prozent liegt. Bei beiden Förderbescheiden stammen 50 Prozent der Fördermittel aus dem EFRE-Programm.

Regierungspräsidentin Dorothee Feller freute sich, dass das Land NRW ihre Heimatstadt Dorsten unterstützen kann: „Natürlich kenn ich meine Heimatstadt auch heute noch gut und weiß, dass das Geld mit dem das Land NRW die verschiedenen Projekte fördert, gut und sinnvoll investiertes Geld ist. Jede einzelne der geförderten Maßnahmen macht Dorsten zu einer noch lebenswerteren Stadt, als sie es ohnehin schon ist“, sagte die Regierungspräsidentin und gebürtige Dorstenerin bei der Übergabe der Förderbescheide.

Bereits Anfang Oktober wurde der Stadt Dorsten mit zwei Förderbescheiden eine Summe von insgesamt 1.224.000 Euro aus der Förderrichtlinie Stadterneuerung 2008 durch die Bezirksregierung Münster bewilligt. Mit dem Geld soll zum einem die Aufwertung des Freiraums am Petrinum in Form einer parkartig gestalteten Grünfläche (Fördersumme 957.000 Euro/Fördersatz 90 Prozent) und zum anderen weitere Einzelmaßnahmen in der Gesamtmaßnahme „Wir machen MITte“ unterstützt werden (Fördersumme 267.000 Euro/Fördersatz 90 Prozent).

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}