Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

sechs Personen auf dem Bild

So viel Glück auf einmal: v.l. Karl Heinz van Wesel, Lars Buschmeier, Thomas Temmann, Benjamin Fischer, Anton Katemann, Gunhild Wiering © Bezirksregierung Münster


05.09.2019
Drei bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger bestellt und eine Verabschiedung

Münster/Bottrop/Gelsenkirchen. Bei der Bezirksregierung Münster sind heute (5. September) Benjamin Fischer, Thomas Temmann und Lars Buschmeier zu bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegern bestellt worden. Anton Katemann wurde in den Ruhestand verabschiedet.

In einer kleinen Feierstunde gratulierte die zuständige Dezernentin der Bezirksregierung Gunhild Wiering sowie der Obermeister der Schornsteinfeger-Innung Münster Karl Heinz van Wesel zur Bestellung und Verabschiedung in den Ruhestand.

Erstmalig zum bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger bestellt

Bereits zum 1. August 2019 wurde Lars Buschmeier (43) aus Recklinghausen erstmalig zum bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger für den Kehrbezirk 8 der Stadt Gelsenkirchen bestellt. Er hatte sich erfolgreich in dem vorgeschriebenen öffentlichen Ausschreibungsverfahren gegen seine Mitbewerber durchgesetzt. Buschmeier ist seit 1996 als Schornsteinfegergeselle und seit 2003 als Schornsteinfegermeister in Bottrop beschäftigt. Er übernimmt den Kehrbezirk von Dirk Merschformann, der in Wohnortnähe die Verwaltung eines Kehrbezirks übernehmen konnte. Der Kehrbezirk 8 liegt in den Stadtteilen Horst und Heßler. Die Bestellung ist auf sieben Jahre befristet.

Kehrbezirk für weitere sieben Jahre

Thomas Temmann (53) aus Werne hat für einen weiteren Zeitraum von sieben Jahren seine Bestellungsurkunde zum 1. Oktober 2019 für den Kehrbezirk 22 der Stadt Münster erhalten. In dem vorgeschriebenen öffentlichen Ausschreibungsverfahren hatte er sich erfolgreich gegen seine Mitbewerber durchgesetzt. Für die Verwaltung des Kehrbezirks ist er seit 2012 zuständig. Vorher hatte er bereits mehr als acht Jahre die Verwaltung eines Kehrbezirks im Kreis Warendorf inne. Der Kehrbezirk liegt im Geistviertel und Teilen der Innenstadt von Münster. Die Bestellung ist auf sieben Jahre befristet.

Wechsel des Kehrbezirks und Verabschiedung

Benjamin Fischer (45) aus Bottrop erhielt heute seine Bestellungsurkunde zum bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger für den Kehrbezirk 8 der Stadt Bottrop zum 1. Oktober 2019, nachdem er sich zuvor in dem vorgeschriebenen öffentlichen Ausschreibungsverfahren gegen seine Mitbewerber durchgesetzt hatte. Er wechselt damit aus dem Regierungsbezirk Düsseldorf, wo er seit 2014 für einen Bezirk in Essen zuständig ist, in seine Heimatstadt und übernimmt dort den Kehrbezirk von Anton Katemann (66) aus Heiden, dessen Bestellung zum 30. September 2019 aus Altersgründen endet. Katemann ist bereits seit 1990 für die Verwaltung dieses Kehrbezirks zuständig. Der Kehrbezirk liegt in der Stadt Bottrop mit den Stadtteilen Boy, Welheim, Ebel und Lehmkuhle. Die Bestellung ist auf sieben Jahre befristet.

Bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger nehmen hoheitliche Aufgaben wahr. Dazu gehören zum Beispiel die Feuerstättenschau, das Führen des Kehrbuchs oder Bauabnahmen nach dem Landesrecht. Schornsteinfeger sind zudem wichtige Partner der Klimaschutzpolitik, da die regelmäßige Kontrolle von Heizungsanlagen erheblich zur Senkung des CO-2-Ausstoßes beiträgt. Laut Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks ist jede zweite Heizungsanlage in Deutschland älter als 20 Jahre. Ab einem Alter von 15 Jahren gelte ein Heizkessel als energetisch ineffizient, so der Verband.

 

Verwandte Themen

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}