Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Gleise

Symbolbild © Bezirksregierung Münster


05.08.2019
1.190.500 Euro für Eisenbahnüberführung in Rheine

Münster/Rheine. Die Bezirksregierung Münster hat 1.190.500 Euro für die Eisenbahnüberführung „Hörstkamp/Staelskottenweg“ an der Bahnstrecke Löhne – Rheine in Rheine bewilligt.

Mit der Planung für die Erneuerung des Bahnüberganges „Hörstkamp“ ist im Zusammenhang mit der Erneuerung des elektronischen Stellwerkes im Jahr 1997 begonnen worden.

Durch den Bau einer Unterführung unterhalb der Bahnstrecke Löhne – Rheine im Stadtbereich von Rheine wird die kreuzungsfreie Erreichbarkeit des Wohngebietes „Hörstkamp“ durch Fuß und Radverkehr erreicht. Die Unterführung hat die Form eines Trogbauwerkes. Gleichzeitig wird der Bahnverkehr auf der überführten Bahnstrecke durch die kreuzungsfreie Führung sowie eine Modernisierung der Stellwerke im weiteren Verlauf der Strecke ertüchtigt. Aufgrund eines bestehenden Planfeststellungsbeschlusses, welcher in naher Zukunft seine Gültigkeit verloren hätte, wurde die Maßnahme bereits im Jahr 2018 begonnen. Die Baumaßnahme soll im Jahre 2021 fertiggestellt werden.

Die Gesamtkosten für die Unterführung sowie die weiteren Arbeiten zur Herstellung der Wegeverbindungen belaufen sich nach einer Kostenschätzung auf rund 4.464.000 Euro, an denen sich die Stadt Rheine zu rund ein Drittel der Kosten beteiligt. Dieser Kostenanteil der Stadt in Höhe von etwa 1.488.000 Euro wird bei einem Fördersatz von 80 Prozent mit 1.190.500 Euro durch die Bezirksregierung Münster bezuschusst.

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}