Förderung

Hauptinhalt

Förderprogramme von A – Z


Digitalisierung von Bebauungsplänen

Bezeichnung Förderprogramm

Digitalisierung von Bebauungsplänen

Wer wird gefördert?

Gemeinden und Gemeindeverbände

Was wird gefördert?

Gefördert werden können Ausgaben der Kommunen für die xplanungskonforme Digitalisierung von vor dem 31.12.2019 erstellten Bebauungsplänen. Darüber hinaus müssen die digitalisierten Pläne den Anforderungen der INSPIRE-Richtlinie / dem Geodatenzugangsgesetz Nordrhein-Westfalen (GeoZG NRW) entsprechen sowie nach der Digitalisierung entsprechend § 5ff. GeoZG NRW dauerhaft im Internet bereitgestellt werden.

Den Auftrag zur Digitalisierung kann die Kommune an einen rahmenvertragsgebundenen Partner oder einen Dritten zu den Förderkonditionen und Leistungen aus dem jeweils gültigen Rahmenvertrag vergeben.

Gefördert werden ausschließlich Ausgaben für Leistungen aus solchen Verträgen oder in Bezug dazu. Personal- und Gemeinkosten der Kommunen sind nicht förderfähig.

Wie sind die Konditionen?

Die Förderung erfolgt als Anteilfinanzierung in Höhe von bis zu 50 v.H. der anerkannten zuwendungsfähigen Ausgaben nach Maßgabe der §§ 23, 44 LHO.

Wo ist der Antrag zu stellen?

Der Antrag ist ausschließlich online zu stellen.

Das Antragsportal finden sie hier: https://www.heimatfoerderung.nrw/auth/login

Wann ist der Antrag zu stellen?

Der Antrag kann ab sofort gestellt werden.

Die Fördergrundsätze gelten zunächst bis 31.Dezember 2023.

Welche Rechtsgrundlage besteht?

Als Rechtsgrundlage gelten die Fördergrundsätze zur Digitalisierung von Bebauungsplänen, sowie die LHO NRW.

Wer informiert weiter?

Bezirksregierung Münster
Dezernat 35
Domplatz 1-3
48143 Münster 

Downloads und weitere Hinweise

Zusätzliche Informationen

Downloads

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}