Tastatur

Hauptinhalt

Natur- und Landschaftsschutzgebiete


Entwurf der Naturschutzgebietsverordnung
Emmerbach

Diese Verordnung umfasst zwei Abschnitte des Emmerbachs – einschließlich der Ufer- und Böschungsbereiche - im Gebiet der Stadt Münster, die als Teil des FFH-Gebietes DE-4111-302 „Davert“ und des Vogelschutzgebietes DE-4111-401 „VSG Davert“ Bestandteil des europäischen Netzes NATURA 2000 sind.

Der Emmerbach durchfließt das Stadtgebiet von Münster – aus dem Kreis Coesfeld kommend – von Süden nach Osten und mündet an der südöstlichen Stadtgrenze in die Werse. In seinem Verlauf kreuzt er im Süden ein ausgedehntes Waldgebiet, die Davert, das als Naturschutzgebiet ausgewiesen ist. Die beiden Gewässerabschnitte grenzen nördlich und südlich des Schutzgebietes an. Das Gewässerumfeld besteht aus landwirtschaftlichen Flächen, die überwiegend der intensiven ackerbaulichen Nutzung unterliegen. Im Süden befindet sich linksseitig des Emmerbachs ein hochwertiger Feuchtgrünlandkomplex (schutzwürdiger Biotop) mit den geschützten Biotoptypen „Sümpfe“ und „seggen- und binsenreiche Nasswiesen“.

Der Emmerbach zeichnet sich durch eine mannigfaltige Unterwasser-, Schwimmblatt- und Röhrichtvegetation aus. Von herausragender Bedeutung und für die Unterschutzstellung ausschlaggebend ist das Vorkommen der Helm-Azurjungfer, das zu den größten bekannten Vorkommen in NRW zählt. Das Gewässer ist als wichtiger Verbindungskorridor für den landesweiten Biotopverbund von besonderer Bedeutung. Einzelne Abschnitte sind wegen ihrer naturnahen Ausprägung bereits nach § 30 BNatSchG bzw. § 42 LNatSchG gesetzlich geschützt.

Wichtiges Ziel diese Verordnung ist daher die Erhaltung, Entwicklung und Wieder­herstellung der Lebensgemeinschaften, Biotope und Pflanzen­gesellschaften der Fließgewässer mit besonderem Augenmerk auf die Lebensraumansprüche der Helm-Azurjungfer als Art von gemeinschaftlichem Interesse nach der FFH-Richtlinie.

Mit dieser Verordnung werden die Vorgaben des Landesentwicklungsplanes mit der Darstellung eines „Gebietes zum Schutz der Natur“ sowie des Regionalplanes, Teilabschnitt Münsterland, mit der Darstellung eines „Bereiches für den Schutz der Natur“ konkretisiert und erfüllt.

Downloads

Verwandte Themen

Zusätzliche Informationen

Downloads

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}