Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Nahaufnahme Kalenderblatt

© RRF/Fotolia


07.06.2019
Erörterungs­termin zur Zentral­deponie Emscher­bruch steht fest

Münster/Gelsenkirchen. Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) hat am 28. November 2018 einen Antrag auf Erhöhung und Erweiterung der Zentraldeponie Emscherbruch (ZDE) bei der Bezirksregierung Münster gestellt.

Die AGR beantragt für die Erweiterung der ZDE einen neuen Ablagerungsbereich für Abfälle der Deponieklasse II im Norden des Standortes. Außerdem wird die Erhöhung der Deponie im vorhandenen Ablagerungsbereich für Abfälle der Deponieklassen I und III um maximal zehn Meter beantragt.

Nachdem die Planunterlagen zu dem Verfahren in der Zeit vom 21. Januar bis zum 20. Februar dieses Jahres öffentlich ausgelegen haben, konnte, wer durch das Verfahren in seinen Belangen berührt wird, bis zum 19. März schriftlich Einwendungen dagegen erheben. Insgesamt sind so 41 Einwendungen (davon eine der Bürgerinitiative „Uns stinkt´s“ mit mehr als 1000 Unterschriften) und 32 Stellungnahmen Träger öffentlicher Belange eingegangen.

Nun wurde der Erörterungstermin zeitlich festgelegt.

Der Erörterungstermin wird beginnend ab Dienstag, den 9. Juli 2019 in der Emscher-Lippe-Halle, Adenauerallee 118, 45891 Gelsenkirchen um 10 Uhr (Einlass ab 9 Uhr) stattfinden.

Der Erörterungstermin kann bei Bedarf am 10. und 11. Juli 2019, jeweils zur zuvor genannten Zeit, fortgesetzt werden.

Kann die Erörterung auch am 11. Juli 2019 noch nicht abgeschlossen werden, so wird sie zu einem Termin weitergeführt, der (gegebenenfalls auch kurzfristig) noch bekanntgegeben wird.

Weitere Informationen zu dem Verfahren und zu dem Erörterungstermin:

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}