Presse

Hauptinhalt

Pressemitteilungen

Flüchtling

© Lydia Geissler/Fotolia


17.03.2017
ZUE Schöppingen unter­stützt das be­schleu­nigte Ver­fahren für Menschen aus dem Westbalkan

Münster/Schöppingen. Ab Montag (20. März) bis voraussichtlich Ende August werden in der Zentralen Unterbringungs­einrichtung (ZUE) Schöppingen Asyl­suchende mit geringer Bleibe­perspektive hauptsächlich aus dem West­balkan aufge­nommen. Von den insgesamt 500 Plätzen sollen dafür rund zwei Drittel in der Einrichtung genutzt werden. Es handelt sich um Menschen, die bislang keinen Asyl­antrag stellen konnten oder noch auf eine abschließende Ent­scheidung des zuständigen Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) warten.

Durch die enge Zusammen­arbeit mit dem BAMF und den Zentralen Ausländer­behörde Köln und Bielefeld soll ermöglicht werden, diese Menschen schnell in das sogenannte beschleunigte Verfahren aufzunehmen. Dadurch soll über ihre Asyl­anträge inner­halb von einer Woche entschieden werden.

Die Asyl­suchenden werden nicht den Kommunen zugewiesen, was damit auch zu einer Ent­lastung der Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen führt.

Sechs Einrichtungen unterstützen landes­weit die beschleunigten Verfahren. Dabei gibt es keine Abstriche bei den Rechts­schutz­mög­lichkeiten und es wird eine Beratung über die geförderte freiwillige Rück­kehr angeboten. Das beschleunigte Verfahren ist landes­weit bereits seit Ende 2015 in NRW erfolg­reich. Dabei haben sich die meisten Personen dazu entschieden, freiwillig in ihre Heimat­staaten zurückzu­kehren. Nur in wenigen Ausnahme­fällen kam es zu einer zwangsweisen Rückführung.

Als Zentrale Unterbringungs­einrichtung bietet die Einrichtung in Schöppingen die infra­strukturellen Voraus­setzungen für eine Unter­bringung, Versorgung und Sicherheit von asyl­suchenden Personen. Darüber hinaus gewährleistet die Einrichtung mit 500 aktiv betriebenen Plätzen die notwendige Aufnahme­kapazität von größeren Personengruppen.

Verwandte Themen

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Kontakt Hinweis: Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus. Diese sind mit einem * markiert.

Mehr Optionen

Anschrift

Bezirksregierung Münster
Domplatz 1 – 3
48143 Münster

Telefon: +49 (0)251 411-0
Telefax: +49 (0)251 411-2525

poststelle@brms.nrw.de

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}