Regierungsbezirk Münster

Hauptinhalt

Im Fokus


Der Regionalrat Münsterland
Strukturpolitik für die Region

Regionalrat

© Bezirksregierung Münster

Bild herunterladen

Der Regionalrat Münsterland ist ein politisches Gremium, das strukturpolitische Entscheidungen für das Münsterland trifft und besteht aus insgesamt 32 Mitgliedern. Davon sind 17 stimmberechtigt; 15 haben beratende Funktion. Alle fünf Jahre, im Zuge der Kommunalwahlen, werden in den Kreistagen und den kreisfreien Städten des Münsterlandes die direkt zu entsendenden Mitglieder für den Regionalrat gewählt sowie weitere Mitglieder der Landesparteien über sogenannte Reservelisten berufen.

Aktuelle Zusammensetzung des Regionalrates

Nach der letzten Kommunalwahl im Jahre 2009 stellen von den 17 stimmberechtigten Mitgliedern die CDU acht, die SPD fünf, Bündnis 90/Die Grünen zwei und FDP und Die Linke jeweils ein Mitglied. Die 15 beratenden Mitglieder setzen sich aus Vertretern der Kammern, Verbände und  Hauptverwaltungsbeamten aus der Region zusammen.

Hauptaufgaben des Regionalrates

Eine der Hauptaufgaben des Regionalrates ist die Regionalplanung für das  Münsterland. Das wichtigste Instrument hierfür ist der Regionalplan, der in der Regel für einen Zeitraum von zehn bis fünfzehn Jahren erstellt wird. In ihm werden alle regionalen Ziele der Raumordnung und Landesplanung für die Entwicklung des Plangebiets festgelegt, wie beispielsweise kommunale Entwicklungsmöglichkeiten, der Schutz von Landschaft und Natur sowie Abgrabungsbereiche und Flächen für Windkraftanlagen.

Im Rahmen der Strukturpolitik des Münsterlandes ist die Verkehrs- und städtebauliche Entwicklung in der Region und die damit verbundene Beantragung und Verteilung von Fördermitteln eine weitere wichtige Aufgabe. Dabei bündelt der Regionalrat die Interessen der Städte, Gemeinden und Kreise und berücksichtigt die unterschiedlichen Bedarfe beim Ausbau der Infrastruktur des Münsterlandes.

Alle Mitglieder des Regionalrates verfügen über langjährige kommunalpolitische Erfahrung und sind in Stadt- und Gemeinderäten sowie in Kreistagen tätig. Somit ist gewährleistet, dass die kommunalen Interessen bei den Sitzungen des Regionalrates eine große Bedeutung haben und diese auch der Bezirksregierung und der Landesregierung vermittelt werden.

Regelmäßige Sitzungen

Mindestens viermal im Jahr tritt der Regionalrat zu öffentlichen Sitzungen in den Räumen der Bezirksregierung Münster zusammen. Die eigens in der Abteilung für regionale Entwicklung eingerichtete Geschäftsstelle Regionalrat plant und begleitet diese Sitzungen.

Zur Vorbereitung seiner Entscheidungen hat der Regionalrat drei Gremien gebildet: die Strukturkommission, die Verkehrskommission und die Planungskommission. Sie  kommen in der Regel ein bis zwei Wochen und bei Bedarf vor der jeweiligen Regionalratssitzung in nicht öffentlichen Sitzungen zusammen und erarbeiten strukturpolitische Positionen, verkehrspolitische Entscheidungen sowie Änderungen im Regionalplan. In der Regionalratssitzung wird dann darüber entschieden.

Verwandte Themen

Zusätzliche Informationen

Downloads

Hier gelangen Sie zu den gewünschten Downloads und Formularen der Bezirksregierung Münster. Sortiert nach Themenfeldern werden Ihnen in Schritt 3 und gegebenenfalls 4 die entsprechenden Dokumente zum direkten Download angeboten.

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Kontakt Hinweis: Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus. Diese sind mit einem * markiert.

Mehr Optionen

Anschrift

Bezirksregierung Münster
Domplatz 1 – 3
48143 Münster

Telefon: +49 (0)251 411-0
Telefax: +49 (0)251 411-2525

poststelle@brms.nrw.de

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}