Förderung

Hauptinhalt

Förderprogramme von A – Z


Landeszuschuss zur auswärtigen Unterbringung bei Blockbeschulung

Bezeichnung Förderprogram

Landeszuschuss zu den Kosten für die notwendige Unterbringung bei auswärtigem Berufsschulbesuch im Blockunterricht

Wer wird gefördert?

Berufsschülerinnen und Berufsschüler mit Ausbildungsvertrag, die in Nordrhein-Westfalen wohnen und hier berufsschulpflichtig oder zum Besuch der Berufsschule berechtigt sind und die eine Bezirksfachklasse oder eine bezirksübergreifende Fachklasse in Nordrhein-Westfalen oder eine Fachklasse in einem anderen Bundesland besuchen.

Was wird gefördert?

Unterbringungskosten (Kosten für Unterkunft und Verpflegung)

Wie sind die Konditionen?

Ein Zuschuss wird nur gezahlt, wenn:

  • Der Berufsschülerin oder dem Berufsschüler die tägliche Fahrt zur nächstgelegenen Fachklasse nicht zugemutet werden kann.
  • Eine bilaterale Vereinbarung zur Beschulung in einem anderen Bundesland zwischen den zuständigen Ministerien der Länder geschlossen wurde.
  • Der Berufsschüler oder die Berufsschülerin an einem länderübergreifenden Standort beschult wird, in dessen Einzugsbereich Nordrhein-Westfalen erfasst ist.

Vorzulegen sind

  • Antragsformular
  • Nachweis über die pro Tag entstandenen Unterbringungskosten. Ein Nachweis über die gesamten Unterbringungskosten reicht nicht aus.
  • Bescheinigung der Schule über die Anzahl der Unterrichtstage und Fehltage

Wo ist der Antrag zu stellen?

Anträge sind an die zuständige Bezirksregierung zu richten. Die Bezirksregierung entscheidet über den Antrag und zahlt den Zuschuss aus.

Welche Rechtsgrundlage besteht?

RdErl. des Ministeriums für Schule und Bildung vom 1.3.2018

Wer informiert weiter?

Ministerium für Schule und Bildung

Downloads

Rechtsvorschriften

Zusätzliche Informationen

Downloads

Service-Bereich, Kontaktformular, Inhaltsverzeichnis

Navigation

 
Move Schließen
\
Expand
Zurück Zurück Weiter Weiter
{pp_gallery_content}